Was passiert im Zeitraum 6 Jahre - Adoleszenz bei gesunden Kindern?

Welche Voraussetzungen sollte ein Kind für den Schuleintritt mitbringen?

Es sollte ein Interesse für Geschichten, Buchstaben und Zahlen haben und die Geschicklichkeit zum Schreiben und Zeichnen entwickelt haben. Ihr Kind sollte Beziehungen zu fremden Erwachsenen und Gleichaltrigen aufnehmen können und den Schulweg, der gleichzeitig für den Kontaktaustausch mit anderen Kindern wichtig sein kann, alleine bewältigen können. Die ersten Schuljahre vermitteln die schulischen Fertigkeiten wie Lesen, Schreiben und Rechnen. Dabei darf die grosse Variabilität in allen Entwicklungsbereichen nicht vergessen werden. So unterscheiden sich Kinder in Ihrem Entwicklungsalter um bis zu drei Jahren. Dazu kommt, dass das ein und dasselbe KInd nicht in allen Bereichen gleich weit entwickelt ist. Das führt dazu, dass jedes Kind Stärken und Schwächen hat. Wie wir Erwachsene auch. In der Adoleszenz (ab dem 10.-12. Lebensjahr) verändert sich enorm viel. Nicht nur lernen die Jugendlichen selbstständiger zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen. Nein, auch Ihr Körper verändert sich. Und nicht immer fühlen sich Jugendlichen gut dabei. Es braucht etwas Zeit, bis sie sich in ihrem Körper wohl fühlen.

Jugendliche lösen sich mehr oder weniger von den Eltern und suchen zunehmend den Kontakt zu Gleichaltrigen. Sie wollen von anderen Jugendlichen akzeptiert werden und wenn das nicht eintrifft, kann die Verzweiflung überaus gross sein. Auch wollen sich Jugendliche von den Eltern abgrenzen. Neues ausprobieren. Grenzen ausloten. Dazu können auch Alkohol, Rauchen und Drogen gehören. Trotz all ihrem Streben nach Unabhängigkeit und Experimentierfreude sind die Jugendlichen aber immer noch auf die Unterstützung und Begleitung der Eltern und anderer Bezugspersonen angewiesen. Dabei ist es wichtig, sie zunehmend partnerschaftlich zu behandeln, gleichzeitig aber auch seine Meinung als Eltern zu sagen.

Vielleicht könnte man hier sagen "Soviel Loslassen wie möglich, soviel Zuwendung (Nähe) wie nötig“.


Quelle

Remo H. Largo: Kinderjahre. Die Individualität des Kindes als erzieherische Herausforderung. Piper, München 1999
Oskar Jenni und Remo Largo (2013): Wachstum und Entwicklung. In: Hoffmann, Lentze, Spranger, Zepp.
Pädiatrie: Grundlagen und Praxis, 4. Auflage. Seiten 8-91.